Zahnbehandlungen

In unserer OP-Vorbereitung steht auch die Zahnstation, die mit dem zentralem Druckluftanschluß verbunden ist.

Hier sorgt Frau Dr. Mühlenhaupt für "strahlend weisse Zähne", versorgt Gebisse auch kieferorthopädisch, fertigt Füllungen und Schienen an.

Gebißfehlstellungen sind keine Seltenheit... und können gut behandelt werden.

Leider sind sich viele Patientenbesitzer nicht darüber im Klaren, daß ihre Haustiere auch "Zähne haben"!

Das Hauptproblem unserer bezahnten Patienten ist zweifellos der Zahnstein.
Nun ist Zahnstein, hingegen der Meinung vieler Patientenbesitzer, kein kosmetisches Problem und stört nicht nur, weil er nicht schön aussieht oder übel riecht. Zahnstein besteht aus vielen (seeeehr vielen) krankmachenden Bakterien, die über den Blutkreislauf die Herzklappen, die Niere und die Leber infizieren können und somit als Verursacher vieler Erkrankungen gelten.

Da sich Zahnstein (hat seine Bildung erst einmal stattgefunden) rasend schnell vermehren kann, empfehlen WIR, ihn so früh wie möglich zu entfernen. Dies geschieht mittels Ultraschall, wie wir es von eigenen Zahnarztbesuchen her kennen. Wichtig ist, daß die Zähne anschließend auch poliert werden, wodurch sie wieder eine glatte Oberfläche erhalten, damit sich der Zahnstein nicht sofort wieder festsetzen kann. Nach solch einer Behandlung benötigen die Tierzähne eine besondere Pflege, um den gesunden Zustand zu erhalten.Viele Hunderassen neigen zu vermehrter Zahnsteinbildung, dazu gehören v.a. die kleinen Toyrassen. Gerade hier muss der Patientenbesitzer mitarbeiten und dem Hund die Zähne putzen.

Für unwillige Hunde und für Katzen gibt es Alternativen zur Zahnbürste. Wir beraten Sie gerne!

Neben diesen zahnerhaltenden Maßnahmen werden in unserer Praxis natürlich auch andere Zahnbehandlungen durchgeführt. Haupttätigkeit ist hier „leider" die Extraktion von Zähnen, die z.B. durch übermäßigen Zahnstein bereits gelockert sind. Bei Katzen müssen die Zähne v.a. wegen Auflösungserscheinungen der Wurzeln und Zahnhälse gezogen werden. Ein anderes Problem sind abgebrochene Zähne durch Sturz, Unfall oder andere Gewalteinwirkung. Wenn möglich, werden diese Zähne erhalten, indem sie, wie bei uns auch, mit Füllungen versehen werden. Hierfür müssen vor und nach dem Eingriff Röntgenbilder angefertigt werden. Wir verwenden dabei, ebenso wie in der Humanmedizin, kleine Röntgenfilme, die in die Maulhöhle eingelegt werden.

Zur Versorgung und Behandlung der Zähne verfügen wir über eine Zahneinheit, die uns alle Möglichkeiten der Zahnmedizin bietet.

Ein weiterer Punkt in unserer „Zahnarztpalette" ist die Behandlung von Zahnfehlstellungen. Viele Hunde (weniger Katzen) zeigen Gebissfehlentwicklungen und in ihrer Folge Schwierigkeiten beim Schließen des Fanges. In unserer Praxis werden diese Probleme durch das Einsetzen von Dehnschrauben, Kunststoffschienen und Brackets erfolgreich behandelt und die physiologische Zahnstellung wiederhergestellt.

 Lassen Sie die Zähne Ihrer Tieres regelmäßig kontrollieren, damit es auch morgen noch kräftig zubeissen kann!